mobiles Siegel
10.335
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Dachdecker im Kreis Magdeburg

Anzeige
Infos zu Dach Mitte GmbH

Dach Mitte GmbH

Maxim-Gorki-Straße 36
39108 Magdeburg


Infos und Angebote


Anzeige


Sachsen-Anhalt


Jetzt als Dachdecker auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
39104 Magdeburg Altstadt, Buckau
39106 Magdeburg Alte Neustadt
39108 Magdeburg Altstadt, Stadtfeld Ost
39110 Magdeburg Diesdorf, Stadtfeld West
39112 Magdeburg Leipziger Str., Sudenburg
39114 Magdeburg Berliner Chaussee, Brückfeld, Cracau, Herrenkrug, Pechau, Prester, Randau-Calenberge, Werder, Zipkeleben
39116 Magdeburg Beyendorfer Grund, Lemsdorf, Ottersleben, Sudenburg
39118 Magdeburg Lemsdorf, Reform, Sudenburg
39120 Magdeburg Beyendorf-Sohlen, Beyendorfer Grund, Hopfengarten, Leipziger Str.
39122 Magdeburg Beyendorf-Sohlen, Beyendorfer Grund, Fermersleben, Salbke, Westerhüsen
39124 Magdeburg Neue Neustadt
39126 Magdeburg Barleber See, Gewerbegebiet Nord, Industriehafen, Neustädter See, Rothensee
39128 Magdeburg Großer Silberberg, Kannenstieg, Neu Olvenstedt, Neustädter Feld, Nordwest, Stadtfeld Ost, Sülzegrund
39130 Magdeburg Alt Olvenstedt, Großer Silberberg, Neu Olvenstedt

Wussten Sie schon?

Magdeburg - Was sollte der Dachdecker beim Reetdach beachten?

Dachdecker / Dachdeckerei

Ein Reetdach ist eine äußerst schicke und traditionelle Art sein Dach von einem Dachdecker decken  zu lassen. Dies kann Vor- und Nachteile haben. Es ist wichtig darauf zu achten für eine gute Belüftung zu sorgen, da das Reet ansonsten Gefahr laufen kann zu verrotten. Im Vorfeld sollte das Material genauestens geprüft werden. Wichtig ist es auf die richtige Dicke zu achten und die Länge der Reetbündel miteinzubeziehen. Weiterhin muss unbedingt darauf geachtet werden das Dach im richtigen Winkel zu decken und es nicht zu flach zu gestalten. Man sollte sich selbstverständlich von einem Dachdecker beraten lassen und ihm das Material zur Sichtung zur Verfügung zu stellen, sowie den eigentlichen Prozess des Dachdeckens nicht bei Regenwetter vornehmen.