mobiles Siegel
10.282
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Dachdecker im Kreis Heidenheim

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Dachdecker oder einer Dachdeckerei zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Baden-Württemberg kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Baden-Württemberg


Jetzt als Dachdecker auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
73450 Neresheim Dehlingen, Dorfmerkingen, Dossingen, Eichhof, Eichplatte, Hochstatter Hof, Fleinersloh, Fluertshäuserhof, Gallusmühle, Haldenhöfe, Hinteres Härdtle ...
73566 Bartholomä Amalienhof, Bibersohl, Birkenteich, Innerer Kitzinghof, Irmannsweiler, Möhnhof, Rötenbach, Tannenhof, Wental, Ziegelhütte, Äußerer Kitzinghof ...
89168 Niederstotzingen Lontal, Niederstotzingen, Oberstotzingen, Stetten
89520 Heidenheim Aufhausen, Großkuchen, Innenstadt, Kleinkuchen, Nietheim, Schnaitheim
89522 Heidenheim an der Brenz Asbach, Buchhof, Christophruhe, Innenstadt, Mergelstetten, Neu Asbach, Oggenhausen
89537 Giengen an der Brenz Burgberg, Gerschweiler, Hermaringen, Hohenmemmingen, Hürben, Sachsenhausen
89542 Herbrechtingen Anhausen, Bissingen, Bolheim, Eselsburg, Hausen, Herbrechtingen, Industriepark
89547 Gerstetten Dettingen, Gerstetten, Gussenstadt, Heldenfingen, Heuchlingen, Heuchstetten, Sontbergen
89551 Königsbronn Itzelberg, Königsbronn, Ochsenberg, Zang
89555 Steinheim Sontheim im Stubental, Steinheim, Söhnstetten
89561 Dischingen Ballmertshofen, Demmingen, Dischingen, Dunstelkingen, Eglingen, Frickingen, Hofen, Iggenhausen, Katzenstein, Osterhofen, Schrezheim ...
89564 Nattheim Auernheim, Fleinheim, Nattheim, Steinweiler
89567 Sontheim Bergenweiler, Brenz, Sontheim
Anzeige

Wussten Sie schon?

Heidenheim - Wie wird man Dachdecker?

Dachdecker / Dachdeckerei

Der Beruf des Dachdecker ist sicherlich nur für schwindelfreie Bewerber geeignet. Bevor man sich für eine Ausbildung zum Dachdecker entscheidet, sollte man sich möglicherweise bei Betrieben oder der Agentur für Arbeit beraten lassen. Ein Praktikum im Vorfeld ist sicherlich auch nicht die schlechteste Idee. Die ausbildenden Unternehmen setzen ihre Anforderungsprofile für Azubis selbst fest, wobei in der Regel ein qualifizierte Hauptschulabschluss von Nöten ist. Dachdecker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Deutschland, welcher direkt bei den Betrieben, in Kombination mit einer Ausbildung in der Berufsschule, stattfindet. Diese Ausbildung benötigt drei Lehrjahre. Während der ersten beiden werden die Allgemeinen Grundlagen des Berufes vermittelt, während im dritten Lehrjahr eine Spezialisierung in eine der beiden Varianten Reetdachtechnik bzw. Dach- Wand- und Abdichtungstechnik vorgesehen ist. Hat man all diese Anforderungen erfüllt, kann man sich auf einen Beruf freuen der über den Dingen steht.